Rezension: Zurück nach Hollyhill

24 Juni 2014


Autor: Alexandra Pilz
Verlag: Heyne fliegt
Erschienen: Februar 2013
Seitenanzahl: 348 Seiten
Preis: 16,99€ [D], gebunden
Meine Wertung: 5 Punkte
Reihe: ja
      1. Zurück nach Hollyhill
      2. Verliebt in Hollyhill
      3. geplant...

Kaufen?


Emily kann es nicht fassen! Am Tag ihres Abiturs erhält sie einen Brief ihrer verstorbenen Mutter, in dem diese Emily in geheimnisvollen Worten beschwört, das Dorf aufzusuchen, das einst ihre Heimat war. Kurzerhand steigt Emily in München ins Flugzeug – und landet allein und vom Regen durchnässt mitten im englischen Dartmoor. Hilfe naht in Form eines Geländewagens, darin Matt, der attraktivste Junge, den Emily je gesehen hat. Als sie ihn nach dem Weg nach Hollyhill fragt, verändert Matt sich jedoch schlagartig. War er zuvor offen und hilfsbereit, stimmt er nun nur widerwillig zu, Emily nach Hollyhill zu bringen. Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch das einsame Moor landen sie schließlich in dem winzigen Dorf, dessen Bewohner zwar alle ein wenig schrullig, aber freundlich zu Emily sind. Nur Matt, der Junge, in den sie sich Hals über Kopf verlieben könnte, gibt ihr bei jeder sich bietenden Gelegenheit das Gefühl, unerwünscht zu sein. Bis eines Nachts ein Mörder auftaucht und Emily entführt. Und plötzlich findet sie sich im Jahr 1981 wieder – und dort sind die gewöhnungsbedürftige Mode und ein grimmiger Matt ihr geringstes Problem …

 Das Cover von 'Zurück nach Hollyhill' gefällt mir total gut. Normalerweise mag ich Gelb nicht wirklich, aber bei diesem Cover gefällt es mir total gut, da es sehr gut zu dem Schwarz passt. Außerdem wirkt es irgendwie 'anziehend' auf mich, da es noch nicht sehr viel von der Geschichte verrät und ich unbedingt wissen möchte, was dahinter steckt.

Die Handlung beginnt damit, dass die Protagonistin Emily nach einem Brief ihrer toten Mutter beschließt, deren altes Dorf aufzusuchen. Emily war mir von Anfang an sympathisch. Zum einen ist sie total entschlossen und tough, zum anderen ist sie wegen dem frühen Tod ihrer Eltern auch immer wieder etwas verschlossen oder zurückgezogen. Diese Mischung machte Emily menschlich und konnte mich auch besser in sie hineinversetzen.
Als die Protagonistin schließlich im Dartmoor landet, schließt sie nach einigen Stunden von ziellosem Umeinanderirren Bekanntschaft mit Matt, der sie nach einigem Zögern doch nach Hollyhill mitnimmt. Auf den ersten Eindruck scheint Matt rundum makellos und der perfekte, gutaussehende Protagonist zu sein, der sich emiliy gegenüber als Einziger im Drof seltsam verhält. Doch bei näherem Hinsehen stellt man fest, dass auch Matt seine Fehler hat und auch in seinem Leben nicht immer alles glatt lief. Und je mehr ich in die Geschichte eintauchte, so lernte ich auch Matt immer besser kennen, bis ich ihn am Ende richtig gern mochte. Aber auch die restlichen Bewohner des mysteriösen Dorfes waren richtig genial und gaben dem Buch einen witziges Detail.
Emily lernt alle Leute in Hollyhill (bis auf Matt) ein kleines bisschen besser kennen, bis sie eines Abend nach einem seltsamen Vorfall mit Matt in einem anderen Jahrhundert landet - und dort müssen sie nicht nur mit einem Mörder, den es zu stellen gilt, klarkommen...

Die Handlung war im ersten Teil noch recht zögerlich, da Emily erst in Hollyhill landet und die Bewohner trifft, doch im zweiten Teil baut sich schnell Spannung auf, die bis zum Ende auch nicht mehr abnimmt, weshalb ich das Buch von da an nicht mehr aus er Hand legen konnte.
Der Schreibstil der Autorin ist recht schnell und flüssig zu lesen und obwohl die Geschichte in der 3. Person erzählt wird, war es für mich trotzdem leicht die handelnden Personen zu verstehen. Nur an wenigen Stellen hätte ich mir eine genauere Beschreibung wie beispielsweise von Personen oder wichtigen Momenten gewünscht, da ich mir nicht immer alles ganz genau vorstellen konnte.

'Zurück nach Hollyhill' hat mich auf ganzer Linie begeistert und hat mich vorallem durch die tollen Charaktere und einen spannende zweiten Teil in seinen Bann gezogen. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band 'Verliebt in Hollyhill', der bereits bei mir zu Hause liegt und kann das Buch wirklich jedem empfehlen, der gerne etwas mit Zeitreisen, Fantasy oder einem Stückchen Thriller liest!



Kommentare:

  1. Die Reihe will ich auch noch lesen! Schöne Rezi:)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi!
    Das Buch ist ganz oben auf meiner Wunschliste!!!!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste!
    Liebe Grüße,
    http://remembertoloveit.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathi!
    Schöne Rezi ;-)
    Irgendwann in nächster Zeit werde ich das Buch auch noch lesen.

    Liebe Grüße,
    Chrissy

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben! ♥
Hinterlasst mir doch hier Antworten, Fragen, Wünsche, Kritik.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von euch, solange er keine Beleidigung oder Spam enthält.
Außerdem versuche ich, allen Nachrichten zu antworten. ^^

Liebst ♥ Kathi